Winfried Kretschmann tritt erneut als Ministerpräsident an

Gemeinsam mit unseren Landesvorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand hat Winfried Kretschmann heute bei einer Pressekonferenz seine Entscheidung erläutert.

Winfried Kretschmann wird sich bei der kommenden Landtagswahl erneut für das Amt des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg bewerben. Warum und wofür er wieder antritt, beschreibt er in einem zuvor veröffentlichten Brief an die Bürgerinnen und Bürger: „Meine Leidenschaft für die Aufgabe ist ungebrochen. Und ich bin dankbar für den Rückhalt und die Unterstützung, die ich spüre. Wir haben große Herausforderungen vor uns. Ich möchte mich weiter voll einbringen – mit meiner Neugier und meiner Erfahrung, mit Mut und Besonnenheit, mit Tatkraft und klarem Wertekompass, mit meinem Herzen und meinem Verstand. Lasst uns den Wandel gemeinsam gestalten.“

Vor vollem Haus der baden-württembergischen Journalistinnen und Journalisten hat Winfried Kretschmann erklärt, welche Ziele ihn antreiben, erneut als Ministerpräsident zu kandidieren: Entschlossen Verantwortung für unser Klima zu übernehmen und unsere Natur zu bewahren. Den technologischen Wandel in Zeiten tiefer Umbrüche mutig zu gestalten und unseren Wohlstand zu sichern. Und vor allem, unsere Demokratie zu verteidigen und den Zusammenhalt zu stärken. „Ich bin immer noch neugierig. Ich habe weiterhin die Kraft und die Leidenschaft, weiter hart für unser Land und die Menschen hier zu arbeiten.“

„Wir freuen uns riesig, dass Winfried Kretschmann auch der künftige Ministerpräsident sein will. Er ist der richtige für eine ambitionierte grüne Partei, die gern Verantwortung übernimmt, die viel vorhat“, freut sich Sandra Detzer. „Winfried Kretschmann ist ein hervorragender Ministerpräsident für Baden-Württemberg. Angesichts des fundamentalen Wandels in unserer Gesellschaft braucht es einen Regierungschef, der Erfahrung hat und mit Besonnenheit an die Aufgaben herangeht, aber eben auch mit Neugier, Veränderungsbereitschaft und Zuversicht. Es braucht Maß und Mitte – und eine solche Politik verkörpert niemand mehr als Winfried Kretschmann.“

Dass der beliebteste Ministerpräsident der Republik erneut antritt, sei „ein guter Tag – für uns Grüne und für unser Land“, so Oliver Hildenbrand. „Die Menschen in Baden-Württemberg vertrauen ihm und schätzen seine Arbeit. Es spricht für seine Ernsthaftigkeit und sein Verantwortungsgefühl, dass er sich die Entscheidung für eine erneute Kandidatur nicht leicht gemacht hat.“

Angesichts der immer drängender werden Klimakrise komme gerade Baden-Württemberg als führendem Industriestandort eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz zu. Im kommenden Jahrzehnt entscheide sich, ob die Menschheit die globale Erhitzung noch eindämmen kann.Dazu brauche es Winfried Kretschmann und starke Grüne, ist Sandra Detzer überzeugt: „Denn machen wir uns nichts vor: Ohne einen grünen Ministerpräsidenten wird in Baden-Württemberg beim Klimaschutz nichts vorangehen. Darum herzlichsten Dank an dich, lieber Winfried, dass du dich für den Dienst an unserem Land und für den Dienst an deiner Partei entschieden hast!“

„In einer Zeit, in der die Polarisierung zunimmt, braucht es einen Ministerpräsidenten, der zusammenführt, statt zu spalten. “

Sandra Detzer & Oliver Hildenbrand

„Wir erleben gerade tiefe Umbrüche: Globalisierung, Klimakrise, Digitalisierung. Bei all den Veränderungen ist es gut, wenn man an der Spitze jemand hat, auf den man sich verlassen kann. Einen, der bewiesen hat, dass er es kann. Einen, bei dem man weiß, woran man ist“, ergänzt Oliver Hildenbrand. „Winfried ist jemand, der die ganze Gesellschaft im Blick hat, der klare Entscheidungen zum Wohle aller und nicht nur mancher trifft. Wir wollen das Vertrauen der Menschen in die Politik und unsere Demokratie stärken. Wir freuen uns, auch in Zukunft gemeinsam mit Winfried Kretschmann entschlossen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Baden-Württemberg zu arbeiten.“

Detzer und Hildenbrand sehen die Grünen in Baden-Württemberg hervorragend aufgestellt. Kräftigen Rückenwind und großen Zuspruch für unsere Politik zeigen nicht zuletzt die mehr als 2.750 neuen Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die wir allein im vergangenen Jahr gewonnen haben. Wir sind heute 12.750 Grüne in Baden-Württemberg – mehr als je zuvor. Detzer und Hildenbrand sind überzeugt: „Das gibt unserem Einsatz für ambitionierten Klimaschutz und für eine offene Gesellschaft noch mehr Kraft und neuen Schwung.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel