Back to the Roots – mit Abstrichen

Warum es nun doch einen höheren Anteil von gelben Steinen auf dem neuen Marktplatz geben wird.

 

In der Sitzung des Stadtrats vom 12.12.2017 wurde entschieden, dass der Anteil von grauen Steinen des Pflasterbelags an unserem neuen Marktplatz erhöht wird. Dies geschah, weil der ursprüngliche gelbe Stein nicht den Anforderungen genügte und ein gleichwertiger Stein in der Schätzung des Architekten teurer war.
Wir haben damals für die Beibehaltung des Gelb-Anteils gestimmt, da diese Mehrkosten in der ursprünglichen Planung miteingeplant waren (damaliger Bericht).

Nach der endgültigen Berechnung kam jetzt heraus, dass die damalige Variante 3 (mit erhöhtem Grau-Anteil) nun doch teurer ist als die Variante 2 (gleichbleibender Gelb-Anteil), nämlich im Umfang von etwa 60.000 Euro.

Deswegen kam es am 12.03.2018 zu einer Sondersitzung des Stadtrats, in dem über diesen Sachverhalt informiert wurde und ggf. ein neuer Beschluss gefasst werden kann.

Wir freuen uns, dass sich der Gemeinderat mehrheitlich für die Rückkehr zum Gelb-Anteil von 30 Prozent entschieden hat und nun der neue Marktplatz freundlicher aussehen wird.

Die Verwaltung schlug anschließend noch vor an der Kreuzung Kupfertor- und Richard-Müller-Straße zu einer Schicht mit Betonsteinen zu verlegen, da somit etwa 40.000 Euro gespart werden können.

Leider stimmte eine knappe Mehrheit für diesen Vorschlag wodurch nun doch nicht der gesamte Marktplatz mit Natursteinen gepflastert wird.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel